Ausbildungs-Voraussetzungen


Wer darf springen?

Die gesetzlichen Mindestbestimmungen i.V.m. den Richtlinien des Verbandes legen für die Ausbildung eines Schülers folgende Bedingungen fest:

  • Der Schüler muss mindestens 14 Jahre* alt sein (bis 18 Jahre unter Vorlage der Einverständniserklärung des gesetzlichen Vertreters).
  • Vorlage eines Tauglichkeitsattestes durch einen Haus-, Sport- oder Fliegerarzt durch den Sprungschüler.
    Hier finden Sie die notwendigen Vordrucke: Tauglichkeitsattest und Frage-/ Untersuchungsbogen für die Tauglichkeitsuntersuchung.
  • Im Attest eingetragene Besonderheiten bezüglich Sehhilfe oder Diabetes sind zu beachten.
  • angemessene Fitness, körperlich gesund und alkohol-, medikamenten-, sowie drogenfrei
  • Bodenunterrichtung mit einer Mindestdauer von 1,5 Tagen
  • Gewichtslimit: 105 kg